Neuer Rekord bei den deutschen Kreuzfahrern

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Neuer Rekord bei den deutschen Kreuzfahrern

Letztes Jahr wurde erstmals die magische 2 Mio Marke bei den deutschen Kreuzfahrtpassagieren überschritten. Die Kreuzfahrtindustrie verbucht somit einen Wachstum von 11,3 %  auf 2,02 Millionen Passagieren. 2015 waren es noch insgesamt 1,81 Millionen Passagiere. Die Studie „Der Hochsee-Kreuzfahrtmarkt Deutschland 2016“ wurde von der deutschen Niederlassung des internationalen Kreuzfahrtverband s Cruise Lines International Association (CLIA) und dem DRV (Deutsche Reiseverband) erstellt.

Letztes Jahr wurde erstmals die magische 2 Mio Marke bei den deutschen Kreuzfahrtpassagieren überschritten. Die Kreuzfahrtindustrie verbucht somit einen Wachstum von 11,3 %  auf 2,02 Millionen Passagieren. 2015 waren es noch insgesamt 1,81 Millionen Passagiere. Die Studie „Der Hochsee-Kreuzfahrtmarkt Deutschland 2016“ wurde von der deutschen Niederlassung des internationalen Kreuzfahrtverband s Cruise Lines International Association (CLIA) und dem DRV (Deutsche Reiseverband) erstellt.

Nicht nur die Gästezahlen sind 2016 gestiegen, sonder auch der Durchschnittspreise für die Hochseekreuzfahrten. Ist die Preissteigerung einer Kreuzfahrt 2014/2015 noch aufgrund von fehlenden Kapazitäten der Reedereien zurückzuführen sind die Gründe für die Preissteigerung 2016 dankt vieler Neubauten, wie z. B. die AIDAprima, Harmony oft he Seas, Mein Schiff 5, Seven Seas Explorer, u.v.m, woanders zu suchen. Die Reedereinen sehen darin eine Bestätigung der neuen und zum Teil angepassten Konzepte. Die Preisentwicklung trotz der steigenden Bettenzahlen wird von der Branche als stabiles Wachstum gewertet.


In den nächsten Jahren werden weitere große Kreuzfahrtschiffe, sogenannte Megaliner, gebaut. Die Reederei AIDA will bis 2018 die neue Helios-Schiffsklasse mit einer Passagierkapazität von ca. 6.000 Gästen in Dienst stellen. MSC hat bei STX in St. Nazaire zwei neue Schiffe der Meraviglia-Plus Klasse in Auftrag gegeben. Sie werden eine Kapazität von ca. 6300 Passagiere haben. Ihre Fertigstellung ist für die Jahre 2019 und 2020 geplant. Costa hat bei der Meyer Werft Turku in Finnland zwei der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt in Auftrag gegeben. Mit einer Passagieranzahl von ca. 6.600 Menschen werde sie größer sein, als die aktuell größten Schiffe, der Harmony oft he Seas und der Symphonie oft he Seas.
Die Branche rechtet trotz der zahlreichen Neubauten mit keinem negativen Einfluss auf die Kreuzfahrtpreise. Ziel ist es den stetig wachsenden Kreuzfahrtmarkt bestmöglich zu bedienen. Wir können auch weiterhin gespannt sein, was die Reederein in Zukunft präsentieren werden.

Durchschnittlicher Reisepreis 2016 lag bei 1.670 .-€
Der durchschnitt Reisepreis für eine Hochseekreuzfahrt belief sich 2014 noch auf 1.530.- €. 2015 stieg der Preis schon auf 1.580.- € einem Zuwachs von 3,3%. 2016 stieg der durchschnittliche Reisepreis nochmals um 6% auf 1.675.- €.
Bei den deutschen sind die sogenannten 7-Tages-Keuzfahrten mit einem Anteil von 49,8 %. Direkt gefolgt von 8 – 13 Tages Kreuzfahrt mit einem Anteil von 23,1 %
In Europa ist die Mittelmeer-Region am beliebtesten. Trotz einem leichten Rückgang um 3% kommt die Region auf 28,3 Prozent .An Beliebtheit konnte das Nordland zulegen.